Was Sie mit keiner Öl – oder Gasheizung praktizieren können!

Immer mehr Händlerbetriebe des Bundesverbandes Brennholzhandel u. Brennholzproduktion e.V. tragen aktiv dazu bei, die Folgen der letzten großen Stürme im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu lindern. Mehrere Millionen Kubikmeter Nadelholz warten dringend darauf, entsprechend vermarktet zu werden. Die Lager der Sägewerke sind voll, so dass diese kein Sturmholz mehr aufnehmen können. Selbst bis nach China werden ganze Schiffsladungen Fichte exportiert.

Nadelholz findet bei den Kaminofenbetreibern wenig Resonanz. Oft sind die Vorurteile, dass das Harz im Nadelholz die Öfen und Schornsteine beschädigen könnten, oder das Holz keinen „Heizwert“ hat, dafür verantwortlich.
Die Mitgliedsbetriebe unseres Verbandes können Sie kompetent über den Umgang mit Nadelholz als Brennholz aufklären.

Unsere Mitglieder:
Backus GmbH
Ritterstrasse 102
41238 Mönchengladbach
www.kaminholz-mg.de

und

Kaminholz Breuer
Herweghstraße 10a
12623 Berlin
www.kaminholz-breuer.de

haben sich nicht nur der Vermarktung von Sturm-Nadelholz angenommen, sondern

darüber hinaus beteiligen sich mit jedem verkauften Kubikmeter Scheitholz an der kostenintensiven Aufforstung der geschädigten Waldflächen.

Durch heizen mit Nadelholz betreiben Sie aktiven Umweltschutz.

 

Link: Können wir den Wald retten?

Qualitätszeichen + KWF Zertifikat & Logo des Verbandes

Qualitätszeichen + KWF Zertifikat

Das Qualitätszeichen besteht seit dem Bestehen des Verbandes. Ursprünglich konnte jeder Mitgliedsbetrieb damit werben ...

Hier mehr erfahren

Logo des Verbandes

Viele Betriebe produzieren ihr Brennholz noch im Nebenerwerb, oder als zusätzliche Leistung in einem anderen Produktionszweig ...

Hier mehr erfahren