Technik

Holzfeuchtemessgerät

  • Messbereich 5 – 40 %
  • große LED-Anzeige mit Haltefunktion
  • Stahlprüfnadeln
  • Lieferung inkl. 9-V-Block
  • mit Handgelenkschlaufe
  • Maße 129 x 63 x 32 mm, Gewicht 116 g

 

 

Wieviel darf so ein Holzfeuchtemessgerät kosten?

Für die Bestimmung der Restfeuchte Ihres Scheitholzes reicht ein einfaches Holzfeuchtemessgerät aus. Dabei liegen die Kosten um die 20,- €.

Was muss ein solches Holzfeuchtemessgerät können?

Das Gerät muss in der Lage sein, den elektrischen Widerstand zwischen den einzelnen Holzfasern zu messen. Dafür gibt es eine vorgegebene Kennlinie, die aber von den Geräteherstellern nicht immer exakt getroffen wird. Somit können verschiedene Geräte unterschiedliche Werte anzeigen. Dies ist allerdings nicht so tragisch, da in erster Linie gemessen werden soll, ob das Holz gemäß der gesetzlichen Vorgabe unter 25 % Restfeuchte aufweist. Je feuchter das Holz ist, desto ungenauer wird das Messergebnis. Werte über 35 % sind mit den einfachen Geräten kaum mehr exakt festzustellen.
Versuche mit anschließender Darrprobe ( exakte Feuchtebestimmung ) haben ergeben, dass es zwischen den teuren Geräten oberhalb der 100 Euro Marke und den preiswerten Geräten um die 20 Euro kaum qualitative Unterschiede gibt.

Wie wird gemessen?

Das Holz muss immer quer zur Faser gemessen werden. Um einen möglichst genauen Wert der Restfeuchte zu bekommen, empfiehlt es sich, die Messmethode nach Heise und Krämer anzuwenden. In ihrem Institut IBT Krämer haben die beiden Herren umfangreiche Messversuche durchgeführt.
Beispiel:
Um den durchschnittlichen Wert einer Brennholzlieferung zu ermitteln, wählen Sie drei bis fünf Scheite wahllos aus. Diese spalten Sie auf und messen dann jeweils im oberen Viertel, in der Mitte und im unteren Viertel. Das Ergebnis aller Messpunkte, geteilt durch die Anzahl der Messpunkte, ergibt dann das Ergebnis.
Beispiel:

1. Scheit: 15 + 21 + 18 2.Scheit: 21 + 18 + 22 3.Scheit: 14 + 19 + 12
Ergibt: 160 geteilt durch 9 eine Restfeuchte von 17,77 %

Vorsicht bei Scheitholz, das direkt aus der technischen Trocknung kommt! Hier können die Werte des Feuchtemessgerätes total daneben liegen.

Das Dolmar MM-400 können Sie direkt über unsere Geschäftsstelle beziehen.
Das Gerät kostet 19,90 € zzgl. MwSt und 5,95 € Versandkostenanteil.
Überweisen sie einfach den Betrag von 29,63 € auf das Konto des Bundesverbandes Brennholzhandel
und -produktion e.V.
Bankverbindung: Westerwald Bank eG | BIC:
GENODE51WW1 | IBAN: DE96 5739 1800 0019 3152 07
mit dem Kennwort: Holzfeuchtemessgerät.

Wenige Tage später erhalten sie ihr Messgerät zusammen mit einer kleinen Überraschung.
Bitte senden Sie uns parallel per email Ihre Lieferanschrift zu.